E10 Benzin

Alles über den neuen Kraftstoff E10

Macht E10 Motoren kaputt?

BMW-Experte Thomas Brüner (Leiter der Mechanikentwicklung) gibt eine Stellungnahme

E10 kann zu einem erhöhten Motorenverschleiß führen:



Der erhöhte Anteil des Biokraftstoffes Ethanol im Benzin kann die Wassermenge im Motor vergrößern. Konkret kann die Wasserkonzentration im Motoröl steigen und damit das Öl verdünnen. Die Verdünnung beschleunigt den Alterungsprozess vom Schmierstoff und folgerichtig vom Motor.

Die einzigen beiden Möglichkeiten dem vorzubeugen, wäre die Ölwechsel-Intervalle zu verkürzen oder das auf das Tanken des neuen Treibstoffes konsequent zu verzichten.

Beachten Sie immer die Empfehlungen der Automobilhersteller zur E10 Verträglichkeit. Und kontrollieren Sie viel öfters den Ölstand – denn sollte dieser steigen, dann trifft das Problem der Wasserkondensation Ihren Motor.

Nicht nur diese Meldung sorgt dafür, dass die Einführung von E10 sehr stark ins Stocken gerät. Die Fahrzeughalter weigern sich schlicht den neuen Sprit zu kaufen und nehmen den Aufpreis von mehreren Cent in Kauf.

Quelle: bild.de

Macht E10 Motoren kaputtBildquelle: flickr, Autoviva.com

Zurück zur Kategorie E10 Unverträglichkeit.

Schlagworte:

Kommentar schreiben